Betreuer/in - Inklusionshelfer/in    inkl. Grundlagen für Sozialassistenz (Kinder- und Jugendbetreuer)

auch für Teilnehmer/innen mit Migrationshintergrund

nächster Termin:

11.11.2019 bis 15.05.2020

 

 

 

 

 

Finanziert aus Mitteln des Landes Berlin und Mitteln des Europäischen Sozialfond.  

Die Teilnahme ist für den Teilnehmer selbst kostenlos.

 

Die Gesamtlaufzeit beträgt 120 Tage (ca. 6 Monate), im einzelnen sind das

70 Tage Unterricht jeweils Montag - Freitag von 8:15 - 15:30 Uhr, danach 10 Wochen Praktikum

Diese Qualifizierung ist für Sie genau das Richtige, wenn Sie eine Perspektive als Betreuer oder Erziehungshelfer, eine berufliche Tätigkeit mit behinderten und nicht behinderten Menschen oder aber eine Ausbildung zum Sozialassistenten oder Erzieher anstreben. Durch Schaffung von notwendigen sozialen und Betreuungseinrichtungen, einer Betreuung im privaten Umfeld, aber auch durch Jugendfreizeitangebote oder Ganztagsschulen entstehen weitere Arbeitsfelder, die zusätzliches Personal mit entsprechender Qualifizierung erfordern. Auch verschiedene Einrichtungen in der Wirtschaft bauen ergänzende soziale Angebote auf, wie Projekte für Familien, Angebote für Kinder und Jugendliche usw., um ihre Kunden und Klienten umfassender zu betreuen und an sich zu binden. Die Werkstätten und Behinderteneinrichtungen bieten auch immer mehr Arbeitsmöglichkeiten. Es wird eine Grundlage für staatlich anerkannte Qualifizierungen als Sozialassistent/-in oder als Erzieher/-in oder die dazu notwendige Nichtschülerprüfung gelegt. Außerdem wurden seit dem 01. Mai 2017 die Anforderungen an das ausgebildete Kita-Personal gesenkt. Bei jedem dritten Mitarbeiter in einer Kita kann es sich jetzt um eine gering ausgebildetete Kraft handeln.

Zusätzlich erfolgt eine Einführung in die Behindertenarbeit, es werden grundlegende Kenntnisse erworben zu: Krankheitsbildern schwerer Behinderungen, Behinderungsarten, dem Normalisierungsprinzip in der Behin-dertenarbeit, der methodischen Arbeit in den verschiedenen Einrichtungen der Behindertenhilfe, rechtlichen Grundlagen wie das Schwerbehindertenrecht, das Betreuungsrecht und viele andere Module, die die Arbeit mit Behinderten tangieren.

Einsatzmöglichkeiten bieten sich in folgenden Bereichen:
Jugendfreizeiteinrichtungen, Freizeit- und Vergnügungsparks, Fitness Clubs, Kitas, Fördereinrichtungen, Wohngemeinschaften, Tagespflege, Behinderteneinrichtungen, Betreutes Wohnen, Begegnungsstätten, Werkstätten, Soziale Einrichtungen, Privathaushalte
 

Voraussetzungen:

  • Erhalt von Leistungen durch das JobCenter (ALG II oder Aufstockung)
  • Bereitschaft zur Arbeit in einem Bereich der personenorientierten Dienstleistungen
  • Wohnsitz in Berlin
  • Zustimmung der zuständigen Arbeitsagentur bzw. des Jobcenters

 

Druckversion Flyer:     files/Flyer_Inklusionshelfer_Betreuungsttigkeiten_Be_8_11112019.pdf